Bildquelle: www.crunchyroll.com/anime-news/2016/09/22-1/crunchyroll-adds-digimon-adventure-tri-chapter-3-confession-on-923

Informationen

Titel: Digimon Adventure tri. 3: Kokuhaku (jap.)
Digimon Adventure tri. 3: Confession (eng.)
Digimon Adventure tri. 3: Geständnis (dt.)
Genre: Action, Adventure, Comedy, Fantasy
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Keitarou Motonaga
Charakterdesign: Atsuya Uki
Musik: Kou Sakabe
Animationsstudio: Toei Animation
Episoden: 1 (~105min)
Format: Movie

Kurzbeschreibung

Während einer schockierenden Wendung, greift Meikumon Leomon an und löscht es aus, bevor es im verzerrten Raum verschwindet. Von den Ereignissen schockiert, können Tai und die anderen ihre Unsicherheit nicht verbergen. Izzy will während dieser grauenvollen Situation eine Gegenmaßnahme finden.
Als er am Ende seiner Weisheit ist, geht er zu Meiko, um neue Informationen zu erlangen. Doch Meiko, die die Ereignisse immer noch nicht fassen kann, kann ihm nicht antworten. Izzy sperrt Agumon und die anderen Digimon in seinem Büro ein, um eine weitere Verbreitung der Infektion zu verhindern, doch Patamon beginnt erste Symptome der Krankheit zu zeigen…

Bewertungen

Animation/Zeichenstil

Die Animation war definitiv schon besser als im 1. Teil. Und auch der Zeichenstil hat sich gut gehalten.

Handlung

Die Handlung an sich hat sich zum Einen etwas in die Länge gezogen aber es hat zum Anderen auch wieder ganz gut gepasst, wie es war.

Charaktere

In diesem Teil geht es speziell um Izzy und TK. Zum einen sieht man den Blickwinkel von Izzy, der versucht eine Lösung zu finden und zum anderen TK, der selbst mit einem Problem kämpft.
Aber auch die anderen Charaktere sind gut vertreten und haben ihre Rolle.

Musik

Sie wurde gut eingesetzt. Bei den Digitationen hatte man zum Einen die altbekannte und zum Anderen wurde eine etwas traurigere eingesetzt. Einfach weil man schon irgendwo wusste, was kommen wird. Und das hat gepasst.

Fazit

Der Film war definitiv besser als der 2. Teil. Auch wenn es sich etwas in die Länge gezogen hat, am Ende bekam man wieder die Portion Action mit den Digitationen zu sehen. Was diese angeht, bekam ich immer eine Gänsehaut, als es mit den Digitationen losging. Es erinnert einfach an die Zeit, als man die Serie als Kind gesehen und mitgefiebert hat.


2 Comments

Kari Fumiko · 3. Februar 2018 at 17:21

Hierbei muss ich zustimmen, dass dieser Film Scharm hat und es durchaus verdient gesehen zu werden. Der Zeichenstil ist Gewöhnungsbedürftig, aber man freundet sich an. Vor allem war ich Happy, dass izzy als Protagonist dabei war und nicht immer nur Tai.

Akemi · 4. Februar 2018 at 18:46

Ja, das stimmt, wenn man es so betrachtet. Im Nachhinein würde ich ihn mir vermutlich sogar eher nochmal ansehen als den 1.. Bei dem hatte ich keine Erwartungen aber wurde irgendwie trotzdem zum Einen enttäuscht und zum Anderen hab ich mich aber trotzdem gefreut, weil es ein Digimon-Film war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.