Der Film basiert auf den Zehn-Prozent-Mythos nach welchem der Mensch nur 10% seiner Gehirnkapazität nutzen soll.
Vor einer Milliarde Jahren wurde uns das Leben geschenkt. Was haben wir daraus gemacht?
Titel: Lucy
Genre: Action, Sci-fi
Altersfreigabe: FSK: 12
Regie: Luc Besson
Musik: Éric Serra
Kamera: Thierry Arbogast
Schnitt: Luc Besson
Erscheinungsjahr: 2014
Dauer: 89 Min.

Bildquelle: in.bookmyshow.com/entertainment/lucy-film-review/43421

Bewertungen

Handlung

Man kann schon sagen, dass sich ein roter Faden durch die Handlung zieht. Es hat einfach diesen typischen Weg, den eigentlich jeder Actionfilm durchmacht.
Und abgesehen davon würde es mich tatsächlich interessieren, was wäre wenn wir nicht die komplette Hirnkapazität nutzen? Wenn es tatsächlich so ist? Wie kann man dann den Nutzen erweitern? Und zerstört man sich wirklich selber, wenn man 100% nutzt?

Charaktere

Der Anfang ist relativ typisch gehalten, denn eine Person wird ganz spontan in eine Situation geworfen die sie zuvor nie hatte. Von jetzt auf gleich ändert sich also das ganze Leben dieser besagten Person.
Da die Bösewichte den Hauptcharakter nicht selten verletzen und oft auch demütigen, recht sich dieser nachdem er die Chance hatte zu entkommen. Man merkt, wie sich die Person im laufe der Handlung verändert, denn aus der Unsicherheit wird Wut.
Und diese Wut wird schlussendlich dazu eingesetzt, dem Feind zu zeigen was man von ihm hält.

Raum-/Szenengestaltung

Die Szenengestaltungwar recht gut, ich wüsste jetzt nichts daran zu meckern. Es ist spannend gehalten. Lediglich die Endszene finde ich wirklich etwas merkwürdig gemacht, dass es schon irgendwie wieder witzig ist.

Sound

Es wurden gute, stimmungsvolle Lieder und Soundtracks verwendet und ebenso passend zu den Szenen eingesetzt.

Themen-/Genreumsetzung

Die Umsetzung zu dem Thema ist ziemlich “interessant” gemacht.
Vom Genre her würde ich ziemlich auf Action und Science-Fiction tendieren, mehr war da wirklich nicht drin.

Fazit

Einfach gesagt: Ich finde den Film irgendwie schräg. Vorallem das Ende, ohne spoilern zu wollen aber ich fand es einfach nur schräg, dass es schon wieder witzig war.


Wie findest du den Film?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.